Christoph Möckel, laut Deutschlandfunk einer der „meistversprechenden jungen deutschen Saxophonisten“, steht in seinem Trio zusammen mit Oliver Lutz und Leif Berger für eine neue Generation innovativer Jazzmusiker der deutschen Jazzmetropolen Berlin und Köln.

Sie bilden seit 2019 ein spannendes Trio in der seltenen Besetzung Bassklarinette, Bass und Schlagzeug. Der zusätzliche Einsatz von elektronischen Live-Effekten ermöglicht eine nahezu grenzenlose Klangforschung und führt zu einer homogenen wie überraschenden Fusion von zeitgenössischer improvisierter Musik mit experimentellem Jazzrock und elektronischer Musik. In dieser musikalischen Breite spricht das Trio erfahrene Jazzhörer an, begibt sich aber auch auf Neuland, und sucht sein Publikum etwa auch an Schnittstellen zu alternativer Popmusik.

Zusammen lassen sie phantasievolle Sound-Landschaften gedeihen, die in hoch energetischen Improvisationen und Interaktionen aufblühen. Kreativer Jazz am Puls der Zeit!

Christoph Möckel – Bassclarinet, Saxophone, Fx
Oliver Lutz – Bass, Fx
Leif Berger – Drums